Sportberatung


Sportberatung

Sport ist ein wichtiges Mittel um gesund zu bleiben. Wenn du unter Männerbrüsten leidest, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass du dich nicht genug bewegst. Dieses Problem haben sehr viele Menschen, denn unser modernes Leben begünstigt den Bewegungsmangel.

Das liegt vor allem daran, dass unsere Jobs wenig körperliche Aktivität erfordern. Die meisten Menschen sitzen im Büro und verbringen dort mindestens 1/3 ihrer Zeit. In diesen Stunden bewegen wir uns kaum und haben deshalb ein großes Defizit, welches ausgeglichen werden sollte.

Ein weiterer Faktor ist, dass unser Leben bequem geworden ist. Wir müssen nicht mehr jagen, oder Lebensmittel sammeln. Den Weg zur Arbeit und zum Supermarkt bestreiten wir mit dem Auto, oder der Bahn. Mit Freunden muss man sich nicht mehr draußen verabreden, da es Telefone und Kameras gibt. Unsere Wohnungen sind mit bequemen Betten und Sofas ausgestattet, auf denen wir unsere Zeit verbringen. Wir führen im Alltag keinen Überlebenskampf mehr, wie es noch vor einigen hundert Jahren der Fall war.

Da unser Körper allerdings genau auf diese Aufgaben ausgerichtet ist, müssen wir die Situationen künstlich hervorrufen, um gesund zu bleiben. Sport ist hier die beste Möglichkeit dazu.

Unser Sport-Ratschlag gegen Männerbrüste

Wenn du unter Männerbrüsten leidest, musst du dringend mit Sport anfangen. Welche Sportart du betreibst, ist dabei nebensächlich. Wichtig ist vor allem, dass man nicht nach kurzer Zeit wieder aufgibt. Aus diesem Grund sollte es ein Sport sein, der dir Freude bereitet. Ideal ist es, wenn du drei Mal in der Woche ordentlich ins Schwitzen gerätst und an deine Grenzen gehst.

Das hilft nicht nur dabei Kalorien zu verbrennen, sondern ist gut für dein Herz, deinen Kreislauf und den Metabolismus. Je höher die Beanspruchung, desto schneller versteht dein Körper, dass deine aktuelle Verfassung nicht gut für die neuen Herausforderungen ist. Er wird reagieren, indem er Fett abbaut und Muskeln aufbaut. Geschieht dies, kannst du die Intensität deines Sportes entsprechend anpassen.

Bestens geeignet ist Kraftsport, da du hier sehr genau wählen kannst, welche Gewichte du bewegst. Falls dir der Gang ins Fitnessstudio allerdings keine Freude bereitet, hilft es nicht dich dazu zu zwingen. Du musst damit rechnen, dass erste Resultate erst nach drei bis vier Monaten eintreten, du also einen langen Atem mitbringen musst. Bereitet dir der Sport keine Freude, wirst du das nicht durchhalten.

Sport und dein Testosteronspiegel

Die Entstehung von Männerbrüsten ist nahezu immer ein Ausdruck dafür, dass dein Testosteronspiegel zu gering ist. Das ist häufig eine Folge einer ungesunden Ernährung und einem Mangel an Sport. Testosteron schüttet der Körper aus, wenn deine Muskeln an ihre Grenzen gebracht werden und du in den Überlebensmodus schaltest. Das Hormon wird von deinem Körper eigenständig produziert, vorausgesetzt du bietest ihm alles, was er dazu benötigt.

Ideal ist das Bewegen von hohen Gewichten, oder Sprinteinheiten die dir alles Abverlangen.

Alltägliche Bewegung hilft ebenfalls

Es ist ungesund sich den ganzen Tag nicht zu bewegen und dann an seine Grenzen zu gehen. Zusätzlich zum Sport solltest du daran arbeiten, dass dein Körper tagtäglich eine geringe Belastung erfährt. Das Steigen von Treppen, Spaziergänge, oder das Fahrrad sind dafür bestens geeignet. Auch keine Sporteinheiten zu Hause, wie beispielsweise Liegestütze, Situps oder ähnliches sind empfehlenswert.

Es sollte für dich normal werden, dass kleinere Besorgungen zu Fuß und nicht mit dem Auto erledigt werden. Anstatt abends auf der Couch zu liegen, bietet es sich an mehr Zeit draußen zu verbringen.

DIESE WEBSEITE WURDE MIT ERSTELLT